Isländische Runen
Im Isländischen hat sich das Urnordische bis heute erhalten. Diese Sprache wurde früher im gesamten nordischen Sprachraum relativ einheitlich gesprochen. Sie ist sehr altertümlich und dem Urgermanischen ähnlich, jedoch auch schon deutlich gegen die anderen germanischen Sprachen abgegrenzt. Island hat diese Sprache vermutlich sogar erst als Letztes (im 2. - 4. Jh.n.Chr.) erreicht, hat sich dort jedoch seit über 1000 Jahren kaum verändert. Ebenso wie die urnordische Sprache, so haben auch die Runen Island erst relativ spät erreicht.
Island ist voll von tausenden Runen, die sich meist durch ihre sehr komplexe Form von den Festlandrunen, die im Laufe der Zeit immer abstrakter wurden, unterscheiden.
Bis heute gehen die Isländer erfreulich spielerisch mit ihren alten Mythen und Runenzeichen um, wodurch die isländischen Runen bis heute nicht ausgestorben sind.
Mit den alten isländischen Runen waren meist magische Bedeutungen verbunden, die oft durch skurrille Rituale initialisiert wurden.

Hier eine kleine Auswahl von isländischen Runen aus dem Museum der Region Strandir:


  Ægishjálmur
Helm des Ægir

Dieses magische isländische Zeichen existiert in verschiedenen Formen, jedoch handelt es sich bei allen um Variationen von Kreuzen (bzw. Doppelkreuzen, ähnlich einer Windrose) mit dreizackigem Ende. Es wird in der heroischen Dichtung der Edda erwähnt und war dazu da, Furcht einzuflößen und Schutz gegen den Missbrauch von Macht zu erhalten. Es musste in Blei eingeritzt und gegen die Stirn gepresst werden.
     
  Nábrókarstafur
Leichenhose

Diese wurde aus der intakten Haut des unteren Teils des menschlichen Körpers hergestellt, der auf einem Friedhof ausgegraben wurde. Wenn sie getragen wird, kann man sie nicht mehr von der eigenen Haut unterscheiden. Das Zeichen sollte im Hodensack aufbewahrt werden, zusammen mit einer Münze, die einer armen Witwe gestohlen wurde. In den Hodensack wird dann beständig Geld gelangen

     
 

Þjófastafur
Einen Dieb ausfindig machen

Wenn du wissen möchtest, wer von dir gestohlen hat, so ritze dieses Zeichen auf die Unterseite einer hölzernen Schale, fülle sie mit sauberem Wasser und streue Schafgarbe darüber.
Rezitiere: Ich rufe die Natur des Grases an und die Macht des Zeichens, um zu enthüllen, wer von mir und anderen gestohlen hat. In nomine domini amen.
Das Gesicht des Diebes wird in der Schale erscheinen.

Aus einem medizinischen Text in einem isländischen Manuskript aus dem 17. Jahrhundert (AM 434a 12mo, in der Árni Magnússon Sammlung in Reykjavík).

     
 

Gapaldur og Ginfaxi
Vorteil beim Ringkampf

Um den Sieg bei Titelkämpfen im isländischen Ringkampf (glíma) sicher zu stellen, wurden diese beiden Zeichen in den Schuhen aufbewahrt, Gapaldur unter der Ferse des rechten Fußes und Ginfaxi unter den Zehen des linken Fußes.

     
 

Angurgapi

Dieses Zeichen sollte auf den Deckel oder den Boden eines hölzernen Fasses geritzt werden. Der Zweck ist unklar

     
 

Veiðistafur
Ein magisches Fischfangzeichen

Dieses Zeichen sollte mit dem Blut eines Zaunkönigs mittels einer Rabenfeder auf die Haut der Fruchtblase eines Tieres gezeichnet werden.
Bewahre es anschließend in einem gebohrten Loch unter dem Bug deines Schiffes auf und du wirst immer Erfolg beim Fischen haben.

     
 

Kaupaloki
Handelsvorteil

Ritze dieses Zeichen auf ein Täfelchen aus Buche und trage es an deiner Brust, um Handel und Geschäft gedeihen zu lassen.
(Aus einem Manuskript des 19. Jahrhunderts - Privatbesitz)

     
 

Vatnahlífir
Schutz vor Fließgewässern

Dieses Zeichen sollte unter dem rechten Arm getragen werden. Es ist ein hilfreiches Amulett beim überqueren gefährlicher Fließgewässer.
     
 

Brýnslustafir
Zeichen zum Schärfen

Das obere Zeichen ist auf und das untere unter einen Abziehstein zu legen. Decke eine Weile ein Stück Torf darüber. Wenn du das nächste Mal deine Sense schärfst, so halte sie von der Sonne weg und schaue niemals direkt auf die Kante.
     
 

Draumstafir
Magisches Traumzeichen

Ritze diese Zeichen in der Mittsommernacht auf Silber oder weißes Leder. Schlafe auf ihnen und wenn die Sonne dem Horizont nahe ist, wirst du träumen, wonach du verlangst.

     
 

Varnarstafur Valdemars
Valdemars Schutzzeichen

Das Zeichen verstärkt Gunst und Beglückung, wird es korrekt angewandt. Hegt jemand böse Absichten gegen dich hegt, so lege es mit dem Darm eines Plattfisches auf der Membran der Innenseite eines Hühnereis an und platziere es dann unter den Hut desjenigen, den du fürchtest.

[Valdemars Schutzzeichen kam von Deutschland aus nach Island und wird als eines der besten magischen Zeichen der damaligen Zeit beschrieben.]

     
 

Óttastafur
Angsteinflößer

Willst du deinem Feind Angst einjagen, so ritze dies auf ein Stück Eiche und werfe es ihm vor seine Füße.
     
 

Dreprún
Eine Tötungsrune

Dieses magische Zeichen ist auf ein Stück Papier zu schreiben und wenn ein Mann dich ohne Grund beleidigt hat, werfe es dorthin, wo seine Pferde langgeschritten sind und bedecke es. Einige Tiere seines Viehbestandes werden daraufhin sterben.

(Aus einem isländischen Zauberbuch aus dem 17. Jahrhundert, in Antikvarisk-Topografiska Arkivet in Stockholm.)

     
 

Feingur
Eine Frau schwängern

Wenn du möchtest, dass ein Mädchen durch dich schwanger wird, so ritze dieses Zeichen auf ein Stück Käse und lasse sie es essen.

     
 

Lásabrjótur
Ein Schloss aufbrechen

Um ein Schloss ohne Schlüssel zu öffnen, habe Bauchfett eines Mannes in deinem Mund, das von einem Friedhof gestohlen wurde und lege das Zeichen auf das Schloss, das du zu öffnen wünschst. Blase dann in das Schlüsselloch und intoniere:

"Ich blase in das Schloss, bis sein Zylinder klappert und tost, während ich ein Bauchfettpfeifen zische.
Möge des Freundes fauliger Atem heftig in das Schlüsselloch blasen; mögen die Trolle es aufreißen; mögen Kobolde es auseinander zerren.
Zieht den Bolzen zurück, all ihr teuflischen Bengel; sprengt des Bügels Schloss, all ihr schurkischen Geister."

     
 

Að fá stúlku
Ein Mädchen freien

Dieses Zeichen sollte mit Blut aus der Fingerspitze deines linken Daumens auf die Innenseite deiner rechten Handfläche geschrieben werden. Nimm anschließend die Hand des Mädchens und rezitiere:

Meine Hand lege ich in deine, meinen Wille in deinen. Mögen deine Knochen brennen, wenn du mich nicht genauso liebst, wie ich dich liebe. Diese Worte sollen so leidenschaftlich und so machtvoll sein, wie die Ewigkeit. Alle Magie und Hexerei des Teufels sollen dein Gemüt auf meine Liebe lenken und alle, die unterirdische Behausungen bewohnen, sollen mich darin unterstützen.

     
 

Hólastafur
Hügel öffnen

Ritze dieses Zeichen auf einen Stab aus Ebereschenholz. Färbe die Linien mit dem Blut unterhalb deiner Zunge. Schlage mit dem Stab auf Hügel oder Steine und sie werden sich öffnen.

     
 

Stafur til að vekja upp draug
Ein magisches Zeichen, um Tote zu erwecken

Dieses Zeichen kann dazu verwendet werden, Tote zu erwecken, den Geist eines Toten auszurotten und es hat zudem die Kraft, böse Geister zu vertreiben. Es muss mit einer Mixtur aus Seehund-, Fuchs- und Menschenblut auf die Haut eines Pferdekopfes geschrieben werden.

Folgender Vers muss derweil rezitiert werden:

Þykkt blóð, þreytast rekkar.
Þjóð mörg vos öld bjóða,
grand heitt, gummar andast,
glatast auður, firrast snauðir.
Hætt grand hræðast dróttir
hríð mörg, vesöld kvíða,
angur vænt, ærnar skærur.
Illur sveimur nú er í heimi.

     
 

Rosahringur minni
Ein kleiner Schutzkreis

Rosahringur muss auf die fleischliche Seite des Fells einer braunen Hündin geritzt werden. Färbe dann die Ritzungen mit dem Blut eines schwarzen Katers, der beim Licht des Vollmonds getötet wurde. Dies ist ein machtvoller Schutz gegen Geister und Hexerei. Es hilft, währenddessen zu rezitieren: Möge mir Hilfe von der Erde zukommen, Sieg von der Sonne, Glück von dem Mond, Beistand von den Sternen und die Kraft der Engel Gottes.

Wenn das Zeichen gegen einen bösen Geist oder Feuerdämon zu verwenden ist, solltest du spucken, Urin verspritzen, die Haut vor ihm hin und her schwenken und dabei folgenden Vers rezitieren:

Undan vindi vondan sendi,
óskir ferskar raski þrjóskum,
galdurs eldur gildur holdið
grenni, kenni og innan brenni.
Eyrun dára örin særi,
eitrið ljóta, bíti hann skeytið,
allur fyllist illum sullum
eyði kauða bráður dauði.

     
 

Máladeilan
Vor Gericht gewinnen

Ritze dies auf Braunkohle, färbe es mit Blut aus dem Stützgewebe deiner Nase und bewahre es an deiner Brust. Wenn du befürchtest einen Gerichtsfall zu verlieren, so habe ein weiteres auf deinem Rücken und du wirst, der Wahrheit ungeachtet, gewinnen.

(Aus einem Manuskript aus dem 19. Jahrhundert, Lbs 4375 8vo, in der Nationalbibliothek in Reykjavík.)

     
 

Stafur gegn galdri
Gegen Hexerei

Diese vier Zeichen sind ein Schutz gegen Hexerei aus allen vier Himmelsrichtungen der Erde. Trage sie auf dem Körper.

(Aus einem Manuskript des 17. Jahrhunderts, Lbs 143 8vo, in der Nationalbibliothek in Reykjavík.)

     
   

Við höfðingja reiði
Gegen den Zorn der Machthaber

Wenn du den Zorn der Machthaber vermeiden willst, dann gehe nach Hause, bevor sich die Sonne rot färbt und spreche mit niemandem. Nehme das Kraut mit dem Namen Millefolium (Schafgarbe) und besprenkle es mit deinem Blut. Zeichne mit dem Kraut ein Kreuz auf deine Stirn und gehe anschließend zu deinem Feudalherrn.

(Aus einer medizinischen Abhandlung aus dem 17. Jahrhundert, Am 343a 12 mo, der Árni Magnússon Sammlung.)

     
 

Tóustefna
Füchse abwehren

Dies sollte in ein Stück Eichenholz geritzt und unter die Schwelle deines Schafstalls gelegt werden. Binde es alternativ dazu in die Wolle des ältesten kastrierten Tieres ein.

(Aus einem Manuskript des 19. Jahrhunderts, Lbs 4375 8vo, in der Nationalbibliothek in Reykjavík.)

     
 

Smjörhnútur
Butterknoten

Der Butterknoten wurde auf Butter geritzt, um sicherzustellen, dass sie nicht aus der von einem Tilberi gestohlenen Milch hergestellt worden ist. Tilberi wurden von Frauen aus einer menschlichen Rippe kreiert und gebraucht, um Milch von weidenden Kühen oder Schafen zu stehlen. Die Frau bewahrte es an einer Zitze auf der Innenseite ihrer Oberschenkel, wo es wuchs und von ihren Körpersäften genährt wurde. Die Vorbereitungen, um einen Tilberi zu kreieren, waren sehr kompliziert.


Angelsächsische Runen
Germanische Runen
Gotische Runen
Gotische Runen nach Wulfila
Helsing-Runen
Honorius-Runen
Markomannische Runen
Markomannische Runen nach Trithemius
Nordische und Wikinger-Runen
Ogham craobh (Irische "Runen")
Orchon, Türkische Runen
    Sibirische Runen, Yenisei
    Hunnen-Runen, Talas
    Karosthi
Proto-Bulgarische Runen
Ungarische Runen
Welsches Bardenalphabet


Die Islandreise des Uno von Troil, 1785* pborer.ch
Die ältere und jüngere Edda und die mythischen Erzählungen der Skalda* gutenberg.spiegel.de
Netútgáfan. Isländische Sagas und Literatur (isländisch)* snerpa.is